Leitlinien der Ergotherapie

Jetzt erhältlich: die Bände 14, 16 und 17

Sensorische Signale verarbeiten und integrieren ist eine der Aufgaben des Gehirns. Sind diese Prozesse beim Kind beeinträchtigt, münden sie in scheinbar auffällige Handlungen. Band 14 aus der Buchreihe „Leitlinien der Ergotherapie“ beschreibt, wie die Ergotherapie dabei unterstützen kann.

Erhältlich ab ca. Oktober 2019

Band 16 zeigt, das Autoimmunkrankheiten wie Arthritis und andere rheumatische Erkrankungen aus dem Nichts kommen. Sie überfallen den Menschen, wüten im Körper mit Schmerz und Schwellungen der Gelenke, und wenn sie wieder gehen, hinterlassen sie Spuren, die den Alltag der Patienten unberechenbar machen: Neben den beeinträchtigten ADL und IADL droht eine reduzierte Arbeitsfähigkeit bis hin zum Verlust der Arbeitsstelle - die Folge eines Teufelskreises aus Schmerz, Bewegungseinschränkungen und Depression.

Erhältlich ab ca. November 2019

Band 17 befasst sich mit muskuloskelettalen Erkrankungen. Sie sind weltweit der zweithäufigste Grund für Beeinträchtigungen der Stärke, Bewegung und Wahrnehmung und führen damit zu mangelnder Teilhabe und Passivität im Alltag. Ergotherapie unterstützt und berät die Klienten, wie sie durch zielgerichtete Betätigungen, Aktivitäten und Methoden ihr Wohlbefinden wiederherstellen und psychische Begleitsymptome wie Depressionen, Stress und Angst damit vermeiden.

Erhältlich ab ca. November 2019

Alltägliches Handeln ermöglichen

Ihr Kontakt

Barbara Müller

Programmleitung
und Lektorin
E-Mail

Ergotherapie als Kunst und Wissenschaft – in den Leitlinien der Ergotherapie und dem Framework der AOTA

Entdecken Sie die neue Buchreihe der Leitlinien der Ergotherapie als Übersetzungen der Richtlinien der American Occupational Therapy Association (AOTA) – mit Themen, für die das Herz der Ergotherapeutinnen brennt: evidenzbasierte Interventionen für Menschen über die ganze Lebensspanne mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen in den Aktivitäten und Betätigungen ihres Alltags. Mit dem "Framework der AOTA" folgte die theoretische Basis für die Leitlinien. Damit entscheiden Sie sich für eine hohe Qualität Ihrer Therapie und erhöhen die Zufriedenheit Ihrer Klienten.

  • Mit den Leitlinien der Ergotherapie begründen Sie Ihre therapeutischen Entscheidungen im Umgang mit Ihren Klienten, mit Angehörigen, mit Kolleginnen und damit den Finanzierungsträgern.
  • Mit den Leitlinien der Ergotherapie erwerben Sie die Instrumente für Praxis, Lehre und Wissenschaft der Disziplin.

Es erwarten Sie:

  • Interventionen aus vorwiegend Level-I bis Level-III-Studien, Best practices der Disziplin, aufgebaut nach dem ergotherapeutischen Prozess (OTPF) der AOTA (2014)
  • Überblick zu den Krankheitsbildern und den Auswirkungen auf den Alltag des Klienten
  • Analyse der jeweiligen Leitlinie in Hinblick auf Forschung, Ausbildung und Berufspraxis
  • umfangreiche Literatur.

Gegenstandsbereich, Prozesse und Kontexte in der ergotherapeutischen Praxis

 

 

„Das Framework der AOTA“ als offizielles Dokument des amerikanischen Berufsverbandes der Ergotherapie (AOTA), beschäftigt sich mit der grundlegenden Frage, was Ergotherapie eigentlich ist.

Ausserdem erhältlich: Band 12, 13 und 15 der Fachbuchreihe

Band 11 folgt ca. März 2020 – jetzt bereits vorbestellen

 

 

Das Fachbuch „Frühe Kindheit“ aus der Buchreihe Leitlinien der Ergotherapie zeigt: es kann viel passieren - zwischen null und fünf! Aus der Phase der frühen Kindheit wachsen aktive und selbstbewusste Kinder, wenn ihre Fähigkeiten erkannt und gestärkt werden.

Weiterhin erhältlich: Band 1 bis 10 der Reihe

Testverfahren im ergotherapeutischen Prozess

Weitere Titel zum Thema Ergotherapie