BABELUGA-Baustellen-Material

Arbeitsblätter zum Download (PDF)

Vorbemerkung zur Nutzung des Materials

Die vorliegenden Protokolle und Arbeitsblätter sind im Adipositas-Zentrum der Charité entwickelt worden und haben sich im Kontext der multiprofessionellen Arbeit mit adipösen Kindern und Jugendlichen bewährt. Im präventiven Bereich können sie Schritte hin zu einer kindgerechten Lebensweise und zu entwicklungsfördernden Umweltbedingungen unterstützen. Jedes Protokollsystem kann nur dann hilfreich sein, wenn es von den Patienten und ihren Familien als ein sinnvolles und interessantes Instrument zur Veränderung des Verhaltens akzeptiert wird und auch Anwendung findet.

Bevor ein Protokoll/Arbeitsbogen zum Einsatz kommt, ist es wichtig, den Fokus der Selbstbeobachtung klar zu definieren und die Art und Weise des Protokollierens (Strichlisten, Sticker kleben, Stempel, etwas aufschreiben) dem Alter und den unterschiedlichen intellektuellen Voraussetzungen der Patienten anzupassen; zudem muss die Fähigkeit der Eltern, ihre Kinder zu unterstützen, berücksichtigt werden. Das Protokollieren sollte – aus unserer Erfahrung – nicht länger als zwei Wochen durchgeführt und insgesamt immer wohlüberlegt und dosiert eingesetzt werden, um nicht unerwünscht aversiv zu wirken. Um den Patienten dazu befähigen, dass er das Protokoll selbst führen kann, sollte anhand eines «Beispieltages» das Protokollieren geübt und vorab ein Protokoll im Detail besprochen werden.

Wenn Sie die, Protokolle und Arbeitsbogen auf der folgenden Übersicht anklicken, öffnen sich diese und sind – inklusive einer anhängenden «Gebrauchsanweisung» – zum Ausdrucken bereit.

Die jeweilige «Gebrauchsanweisung» informiert über Ziel, Zielgruppe, Durchführung, Nachbesprechung, Besonderheiten des Arbeitsblattes bzw. Protokolls. Die Protokoll- und Arbeitsbogensammlung erhebt natürlich nicht den Anspruch, vollständig zu sein, sondern soll als Anregung verstanden werden, in der eigenen Praxis passendes, patientengerechtes Material zu entwickeln.

Die folgende Übersicht listet alle Abbildungen (Protokolle, Arbeitsbogen) auf, die als Download verfügbar sind, geordnet nach den Kapiteln, in denen auf sie verwiesen wird.

 

1. Wer braucht was?
1.3 Identifizierung von Risikogruppen und Behandlungsplanung




2. Die BABELUGA-Baustellen-Methode
2.1 Veränderungspfade
2.1.3 Interventionsstufen und Gebrauchsanweisung der Instrumente




2.2.4 Morgens nix und nachmittags allein vorm Kühlschrank...


3.1 Das große Einmaleins der Energiebilanz


3.3 Was in der Kinderernährung gewünscht ist



Weitere Informationen finden sie unter www.babeluga-berlin.de.