Pflege

Die wissenschaftliche Zeitschrift für Pflegeberufe

Lesen Sie die aktuelle ONLINE Ausgabe unter econtent.hogrefe.com!

ISSN:
L-ISSN 1012-5302, ISSN-Print 1012-5302, ISSN-Online 1664-283X
Impact Factor:
0.426
Gelistet in:
Science Citation Index Expanded (SCIE, Sci-Search), Social Sciences Citation Index, Social Scisearch, Journal Citation Reports/Science Edition, Journal Citation Reports/Social Sciences Edition, Cumulative Index to Nursing & Allied Health Literature (CINAHL), Medline, EMCare und Scopus
Herausgeber:
Dietmar Ausserhofer, Katrin Balzer, Gabriele Meyer, Martin Nagl-Cupal,
Eva-Maria Panfil, Anna-Barbara Schlüer, Berta Schrems
Herausgeber und Beiräte

Überblick

Pflege ist die erste unabhängige wissenschaftliche Zeitschrift für die Gesundheits- und Krankenpflege im deutschen Sprachbereich. Sie trägt zur Entwicklung der Pflegewissenschaft sowie zur Qualität der Pflege in der Praxis bei.

Die Zeitschrift versteht sich als umfassendes Forum, in welchem die sich rasch entwickelnden Bereiche der Pflegeforschung, -theorie und -praxis sowie der Ausbildung, des Managements, der Ethik, Geschichte und Politik der Pflege diskutiert werden können.

Zusammenfassungen von Forschungsberichten und Mitteilungen aus der internationalen Pflegeszene, Buchbesprechungen und der internationale Kongresskalender ermöglichen der Leserschaft, sich einen Überblick über das aktuelle Geschehen zu verschaffen, sich bezüglich berufsspezifischer Literatur auf dem Laufenden zu halten, um somit die Weiterbildung gezielt zu gestalten.

Englischsprachige Artikel willkommen: Ab sofort können bei der Pflege auch Manuskripte in englischer Sprache eingereicht werden.

Blick in die Zeitschrift





2018

Angst während der chronisch kritischen Erkrankung auf der Intensivstation – eine interpretierende phänomenologische Studie
Michaela Moser, Marie-Madlen Jeitziner, Elisabeth Spichiger

Patientenbezogene Komplexität in der Pflege - Kollektive Case Studies im Akutspital
Caroline Gurtner, Rebecca Spirig, Diana Staudacher, Evelyn Huber

„Allein mit dem Tabu“ – Wie Frauen mit vulvären Neoplasien die Unterstützung durch ihr soziales Umfeld beschreiben – Eine qualitative Studie
Anna Barbara Rüegsegger, Beate Senn, Rebecca Spirig

Entwicklung einer Programmtheorie als Grundlage für die Evaluation einer Demenzstation - Eine Möglichkeit der theoretischen Fundierung einer komplexen Intervention
Laura Adlbrecht, Sabine Bartholomeyczik, Hanna Mayer

Auswirkung motivierender Gesprächsführung auf die Krankheitswahrnehmung bei stabiler koronarer Herzkrankheit - Eine randomisiert-kontrollierte Studie
Sara Mülhauser, Martine Bonhôte Börner, Hugo Saner, Maya Zumstein-Shaha

30 Jahre Pflege – Sichtweisen zur Zukunft der Pflege
Katrin Balzer und Berta Schrems

Repräsentanz von Pflegewissenschaftlerinnen und Pflegewissenschaftlern aus dem deutschsprachigen Raum in Zeitschriften mit hohem Impact Factor - Eine bibliometrische Publikationsanalyse
Julian Hirt, Christian Buhtz, Benedikt Mersdorf, Gabriele Meyer


Call for papers: "Pediatric Care"

Im Jahr 2020 möchte die Pflege einen Schwerpunkt dem Thema "Pediatric Care" widmen.

Es werden daher Autorinnen und Autoren gesucht, die Grundsatzartikel, Forschungsberichte, Literaturübersichten, Methodenbeiträge, Fallstudien oder -berichte sowie Beiträge zur Rubrik "Aus der Praxis – für die Praxis" publizieren möchten.

Pediatric Care umfasst den Lebensbereich des Kindes vom Frühgeborenen inkl. der Perinatalen Versorgung und Pflege bis zum Übergang der Jugendlichen in die Erwachsenenmedizin. Das Schwerpunktheft soll die Pädiatrische Pflege mit einer Vielfalt von methodischen, inhaltlichen, globalen, nationalen und regionalen Perspektiven beleuchten.

Die Herausgeberinnen und Herausgeber freuen sich auf rege Beteiligung und laden alle interessierten Personen ein, bis zum 30. September 2019 ein Abstract an die Redaktion zu schicken (redaktion.pflege(at)hogrefe.ch). Bis Ende Oktober 2019 erfolgen die Auswahl der Beiträge und die Benachrichtigung, damit die Manuskripte anschließend erstellt werden können. Diese werden dem üblichen unabhängigen Peer-Review-Verfahren unterzogen.

Für Autoren

Hinweise für Autoren

Wir freuen uns über Ihre Einreichung in deutscher oder englischer Sprache für die Pflege.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise für Autoren, welche Sie im Download-Bereich herunterladen können.

Bitte reichen Sie Ihr Manuskript elektronisch über den Editorial Manager ein.

Vielen Dank!

Für Anzeigenkunden

Kontakt

Josef Nietlispach

Telefon +41 79 771 24 59

inserate@hogrefe.ch

Mediadaten

Hier finden Sie unsere aktuellen Mediadaten zum Download:

Bestellinformationen

Die Pflege erscheint jährlich 6 Mal.

Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn nicht bis 8 Wochen vor Ende der Laufzeit des Abonnements schriftlich gekündigt wird.

Porto und Versandgebühren sind getrennt angegeben, also im Abonnementspreis nicht inbegriffen.

Der Zugang auf die Artikel-PDFs ab 1999 ist im Abonnemet inbegriffen und kann online aktiviert werden.

Hinweise für Abonnenten

Zeitschriften-Abonnement Privat 2019

+ Porto und Versandgebühren CHF 18.00

CHF 118.00

Jetzt bestellen


NEU: Zeitschriften-Abonnement Privat e-only 2019

Online-Abo ohne zusätzliche Gebühren

CHF 100.00

Jetzt bestellen


Zeitschriften-Abonnement Institution 2019

+ Porto und Versandgebühren CHF 18.00

Preise für Bibliotheken und Institute hängen davon ab, ob Print oder Online benötigt wird sowie von der Größe des Instituts.

Informationen zu unseren Online-Abonnements und Preisen finden Sie in unserem Zeitschriftenverzeichnis. Oder kontaktieren Sie uns unter econtent@hogrefe.com.

ab CHF 316.00

Jetzt bestellen


Zeitschriften-Abonnement für Auszubildende 2019

Vorzugspreis für Auszubildende, Studierende und Teilnehmende an Weiterbildungen im Pflegebereich (nur gegen Nachweis)

+ Porto und Versandgebühren CHF 18.00


Einzelheft

Einzelne Online-Zeitschriftenhefte können bei Hogrefe eContent.com online erworben werden.

Einzelne gedruckte Heftausgaben können (je nach Verfügbarkeit) über dieses Bestellformular bestellt werden.

Preis zzgl. Porto und Versandgebühren