• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

CONNERS EC™

Conners Skalen zu Aufmerksamkeit, Verhalten und Entwicklungsmeilensteinen im Vorschulalter

Deutschsprachige Adaptation der Conners Early Childhood (Conners EC™) von C. Keith Conners

2015

von Simon Harbarth, Ricarda Steinmayr, Eva Neidhardt, Hanna Christiansen

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.ch bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.ch anzeigen

Inhalt

Unterschiedliche Fragebogenversionen erfassen unterschiedliche Merkmale:

  • Langform: Bestehend aus den Verhaltensskalen und den Entwicklungsmeilensteinskalen (siehe unten
  • Verhaltensskalen: Unaufmerksamkeit/Hyperaktivität, Feindseliges/Aggressives Verhalten, Soziales Funktionsniveau/Atypisches Verhalten, Ängstlichkeit, Stimmung und Affekt, Physische Symptome, Schlafprobleme
  • Verhaltenskurzskalen: Unaufmerksamkeit/Hyperaktivität, Feindseliges/Aggressives Verhalten, Soziales Funktionsniveau/Atypisches Verhalten, Ängstlichkeit, Stimmung und Affekt, Physische Symptome
  • Entwicklungsmeilensteinskalen: Adaptive Fähigkeiten, Kommunikation, Motorische Fähigkeiten, Spiel, Vorschulische/Kognitive Fähigkeiten, Allgemeine Entwicklung
  • Global-Index: Gesamt-Index, Rastlos-Impulsiv, Emotional Labil
  • Validitätsskalen: erlauben Überprüfung der Antwortmuster hinsichtlich Inkonsistenz und Verzerrungstendenzen
  • Weitere Indikatoren: Screening für Störungen wie PTSD, Tic-Störungen, Selbstverletzendes Verhalten, Pica, Trichotillomanie etc.
  • Fragen zu Beeinträchtigungen: bei vorschulischem Lernverhalten, sozialer Interaktion und im häuslichen Umfeld
  • m enthält sowohl die Verhaltensskalen als auch die Entwicklungsmeilensteinskalen. Sie sollte am ehesten zu Beginn einer ausführlichen Diagnostik bei Verdacht auf Verhaltensprobleme sowie Verzögerungen bei den Entwicklungsmeilensteinen eingesetzt werden. Die Verhaltensskalen und die Entwicklungsmeilensteinskalen können auch einzeln eingesetzt werden. Die Verhaltenskurzskalen bestehen aus einer gekürzten Version der Verhaltensskalen und sollten eingesetzt werden, wenn die Langform aus bestimmten Gründen nicht zumutbar ist, es keinen Hinweis auf Verzögerungen bei den Entwicklungsmeilensteinen gibt oder die Verhaltensentwicklung im Behandlungsverlauf in größeren Abständen kontrolliert wird. Der Global-Index ist als allgemeines Screening für Verhaltensprobleme gedacht und eignet sich auch zur kurzfristigen Verlaufskontrolle und Therapieevaluation.

    Ref-ID: T_CONNERS EC_L