Blick ins Buch

Mäeutische Pflege und geistige Behinderung

„Komm doch mal in meine Welt“

Mäeutische Betreuung und Pflege für alternde Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

von Cora van der Kooij

Herausgeber: Josef Ratzenböck, Martina Anzengruber, Beate Huber-Peham, Stefan Pimmingstorfer

Buch

Auf Lager

CHF 39.90
inkl. MwSt.

eBook

CHF 36.00
inkl. MwSt.

Das Praxisbuch „Komm doch mal in meine Welt“ überträgt Prinzipien und Interventionen der Mäeutik auf die Pflege und Begleitung von alternden Menschen mit geistiger Behinderung und kognitiven Beeinträchtigungen. Dabei tritt die Autorin der Fehlannahme entgegen, dass jedwede Verhaltensänderung von alternden Menschen mit geistiger Behinderung als demenzieller Prozess zu verstehen sei. Sie verortet diese Veränderungen erst einmal lebensgeschichtlich als Eintritt in eine andere Lebens- und Alterungsphase.


Dieses Buch richtet sich an:
Altenpflegende, Demenzbegleiter, Fachangestellte Betreuung, Heilpädagogen.

Klappentext:

Cora van der Kooijs Praxisbuch über die mäeutische Pflege für Menschen mit geistiger Behinderung, kognitiven Beeinträchtigungen und Demenz

  • klärt welche Bedürfnisse kognitiv beeinträchtigte Menschen mit Behinderungen im Alter haben, wie sie Altern erleben und wie sie in Selbstversorgung, -bestimmung, Lebensaktivitäten und sozialer Verankerung pflegerisch unterstützt werden können
  • skizziert das Phänomen der „heranschleichenden Demenz”
  • beschreibt, wie mithilfe von Biografiearbeit individuelle Erfahrungen von Bewohnern mit Veränderungen und Verlusten nachgezeichnet und verstanden werden können
  • verdeutlicht mit Praxisbeispielen und in Gesprächen mit Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, wie sie Älterwerden erleben und mit Verlusten, Sterben und Trauer umgehen
  • zeigt, wie Angehörige und Geschwister reagieren und wie die „Triangel” des Dreiecks: Bewohner, Familie und Begleiter zum Klingen gebracht werden kann
  • beschreibt, wie Pflegenden durch alternde Bewohnern verunsichert werden und wie sie durch eine neugierige, suchende und begleitend-mitgehende Haltung wieder Halt und eine professionelle Haltung finden können
  • erklärt, wie Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen mit abschiedlichen Situationen umgehen, was sie über den Tod denken, wie sie Trauern äußern, wie sie Sterben, Verlust und den Tod von Eltern, Geschwistern und Mitbewohnern erleben, sich verabschieden und loslassen
  • bietet Instrumente zur Charakterisierung von Bewohnern mit variierendem Unterstützungsbedarf und ergänzt Demenz-Wahrnehmungsbögen.

Entdecken Sie hier unsere Zeitschriften zum Thema:

Pflege

Ref-ID: A16978 / P-ID: A16978_M