Blick ins Buch

Menschen mit geistiger Behinderung palliativ pflegen und begleiten

Palliative Care und geistige Behinderung

von Stephan Kostrzewa

Buch

Auf Lager

CHF 48.50
inkl. MwSt.

eBook

CHF 44.00
inkl. MwSt.

Wie können wir Menschen mit geistiger Behinderung am Lebensende begleiten? Das Pflege-Fachbuch „Menschen mit geistiger Behinderung palliativ pflegen und begleiten“ führt in verständlicher Sprache Heimleitende, Heilpädagogen, Heilerziehungspflegende, Pflegefachpersonen, Pflegeassistenten sowie Seelsorgende und Sozialarbeitende in der Welt der Palliative Care für Menschen mit einer geistigen Behinderung ein.


Dieses Buch richtet sich an:
Heilpädagogen, Altenpflegende, Krankenpflegende, Seelsorgende.

Klappentext:

Menschen mit geistiger Behinderung werden in Deutschland immer älter, pflegebedürftiger und versterben zunehmend in Ïnstitutionen. Diese neue Situation wirft viele Fragen auf:

  • Welche Vorstellungen haben Menschen mit geistiger Behinderung vom Sterben?
  • Sollten Mitarbeiter dieses schwierige Thema mit ihren Bewohnern ansprechen?
  • Wie verarbeiten Menschen mit geistiger Behinderung das Sterben von Mitbewohnern?
  • Wie können Konzepte der Hospizarbeit und Palliativversorgung auf Menschen mit geistiger Behinderung übertragen werden?
  • Wie lässt sich ein Palliativkonzept in einer Einrichtung der Behindertenarbeit erarbeiten, einführen und verstetigen?

Antworten auf diese Fragen gibt der erfahrene Autor und Dozent Stephan Kostrzewa. In der zweiten Auflage von „Menschen mit geistiger Behinderung palliativ pflegen und begleiten“ zeigt der Autor, wie das neue Hospiz- und Palliativgesetz umgesetzt wird und man besser mit dem Hausarzt zusammenzuarbeitet. Er beschreibt, wie Wünsche und Bedürfnisse zum Sterben von alten Menschen mit geistiger Behinderung erfasst werden und wie der Expertenstandards zur „Beziehungsgestaltung bei Menschen mit Demenz“ wird für die Behindertenarbeit angepasst wird.

Entdecken Sie hier unsere Zeitschriften zum Thema:

Pflege

Ref-ID: A16530 / P-ID: A16530_M