Blick ins Buch

Schulvermeidung

Downloads (PDF)

von Daniel Walter, Manfred Döpfner

Reihe: Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie - Band 29

Buch

Auf Lager

CHF 32.50
inkl. MwSt.

eBook

CHF 29.00
inkl. MwSt.

Buchreihe

Abrechnung je Ausgabe

hog_seo_short_text

Bei Schulvermeidung sind zeitnahe Interventionen notwendig, da das Risiko einer Entwicklungsgefährdung besteht. Diese Behandlungsleitlinien informieren über das therapeutische Vorgehen bei Schulabsentismus und assoziierten psychischen Symptomen. Die enthaltenen Materialien und ein ausführliches Fallbeispiel erleichtern die Umsetzung.

Dieses Buch richtet sich an:
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Kinder- und Jugendpsychiater_innen, Kinder- und Jugendmediziner_innen, Schulpsycholog_innen, Lerntherapeut_innen, Lehrkräfte, Heilpädagog_innen, (Sozial-) Pädagog_innen sowie Mitarbeiter_innen der Jugendhilfe.

Klappentext:

Wenn es Kindern und Jugendlichen nicht gelingt, regelmäßig die Schule zu besuchen, ist dies ein ernsthaftes Problem, das mit einer deutlichen Entwicklungsgefährdung der Betroffenen einhergeht. Schulvermeidung ist häufig mit emotionalen Störungen und auch expansiven Störungen assoziiert. Gerade bei ausgeprägten Fehlzeiten ist das Chronifizierungsrisiko hoch und daher sind zeitnahe Interventionen notwendig.

Der Band gibt einen umfassenden Überblick über den Forschungsstand zu Schulvermeidung. Anhand von Leitlinien zur Diagnostik wird das Vorgehen zur Erhebung störungsrelevanter Informationen mit allen Beteiligten praxisnah beschrieben. Weiterhin werden Leitlinien zu verschiedenen Behandlungsindikationen wie ambulanter, teil- oder vollstationärer Therapie dargestellt. Die Behandlungsleitlinien informieren über das therapeutische Vorgehen bei Schulvermeidung und assoziierten psychischen Symptomen. Materialien für die Praxis erleichtern die Umsetzung der Leitlinien. Ein ausführliches Fallbeispiel veranschaulicht das Vorgehen.

Entdecken Sie hier auch unseren

Ratgeber Schulvermeidung

Ref-ID: 302810 / P-ID: 302810_M