Blick ins Buch

Mit früher Demenz leben und sich engagieren

"Was zum Teufel geschieht in meinem Hirn?"

Ein Leben jenseits der Demenz

von Kate Swaffer

Herausgeber: Swantje Kubillus

Buch

Auf Lager

CHF 39.90
inkl. MwSt.

eBook

CHF 36.00
inkl. MwSt.

Inhalt

Kate Swaffer war 49 Jahre jung, als bei ihr eine früh einsetzende Demenz (YOD) diagnostiziert wurde. In ihrem Buch beschreibt sie eindringlich, was sie im Alltag erfahren und herausgefordert hat und welche Mythen der Demenz sie behindert haben. Sie plädiert engagiert für einen humanen, gleichberechtigten Umgang mit Menschen mit Demenz, der ihnen eine bessere Lebensqualität ermöglicht. Kate Swaffer liefert eines der wenigen Zeugnisse über das Erleben, Kämpfen und Weitergehen im Leben mit einer frühen Demenz aus der Perspektive einer Betroffenen.

Kate Swaffer ist - neben Christine Bryden, James McKillop, Franz Inauen, Helga Rohra, Christian Zimmermann und Richard Taylor - die international bekannteste Demenzaktivistin, die sich als Betroffene für die Interessen von Menschen mit Demenz einsetzt.

„Wenn Sie ein beeindruckendes Zeugnis des Mutes kennenlernen möchten, wenn Sie von einer Insiderin wissen möchten, wie sich eine Demenz anfühlt, dann lesen Sie dieses Buch."
Richard Taylor

„Bevor bei Kate Swaffer eine früh einsetzende Demenz diagnostiziert wurde, liebte sie es, zu lesen, zu studieren und anderen Menschen zu helfen. Jetzt, mit einer Demenz lebend, hat sich daran nichts geändert. Ihr wunderbares, inspirierendes Buch sollten viele Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen lesen."
Steven R. Sabat, Professor für Psychologie, Georgetown University

„Dieses Buch bedeutet einen großen Fortschritt im Bemühen um ein gutes Leben mit Demenz."
Dr. Shibley Rahman

Ref-ID: A15580