Bücher zum Thema Pflege

Neuerscheinungen, Neuauflagen und Klassifikationen. Stöbern Sie in unseren aktuellsten und neuesten Ratgeber, Sachbücher und Fachbücher Rund um das Gesundheitswesen.

Hier entdecken

Hogrefe Pflege-Newsletter

Bleiben Sie informiert zu Neuerscheinungen rund um das Thema Pflege. Melden Sie sich gleich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Hier anmelden

Die Pflegeklassifikationsdatenkbank Hogrefe NCDB

Die Datenbank für pflegerische Klassifikationen basiert auf den deutschsprachigen Ausgaben von Doenges, der NIC-Pflegeinterventionsklassifikation und der NOC-Pflegeergebnisklassifikation.

Mehr erfahren

Biografie – Eine Fachtagung der NOVAcura

Am 07.03.2019 feierten wir im Rahmen einer Fachtagung den 50. Geburtstag der NOVAcura – 50 Jahre sind eine ganze Menge Leben! Im Falle einer Fachzeitschrift besteht dieses Leben aus rund 32.000 Seiten und 6.500 Artikeln, unzähligen Bildern, Grafiken und Tabellen. Sie spiegeln auch ein Stück Pflegegeschichte wieder: es ist die Geschichte der professionellen Pflege und die Geschichten der pflegebedürftigen, alternden und beeinträchtigten Patienten und Klienten sowie ihrer An- und Zugehörigen. Auch wenn sich in diesen 50 Jahren viel ereignet hat, so ist doch eines gleich geblieben: unser Interesse für die Menschen rund um Pflege und Gesundheit in der Langzeitpflege und Gerontologie. Was liegt näher, als dieses Jubiläum mit einer Fachtagung zum Thema Biografie zu verbinden?

Biografie ist die subjektive Lebensgeschichte, die Antwort auf die Frage, wer ich wurde, der ich bin. Biografie beschreibt die Art und Weise, wie Menschen ihrem Leben Sinn verleihen, wie sie rückblickend ihr Leben betrachten und welche Bedeutungen sie den Ereignissen im Leben geben. Die Biografie eines Menschen verstehen heißt, ihn in seiner eigenen Wahrnehmung über sich selbst anzuerkennen.

Was bedeutet das für Ihre Arbeit? Dieser Frage gingen die Fachexpertinnen und Fachexperten auf der Tagung nach: Im ersten Vortrag fragte Diana Staudacher, wie wir zu dem Menschen geworden sind, der wir jetzt sind – geprägt durch Leiden, Freuden, Verluste und Erfüllung. Die Biografie des Patienten spiegelt sich auch in der Biografie der An- und Zugehörigen wider – Barbara Preusse-Bleuler stellte das Modell der Familienzentrierten Pflege vor und achtete damit den Beitrag der Familie als Zentrum der Arbeit in der Pflege. Pasqualina Perrig-Chiello referierte zu dem Thema Verzeihen und Vergeben als Befreiung von der Last des Nachtragens und plädierte damit für eine friedvolle Biografie. Biografie ist keine gerade Linie: Lukas Niederberger ermittelte Krisen und Brüche der Biografie als Chance für alle.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte? – im Falle von Martin Glauser stimmt das sicherlich: seine Bildsprache begleitet seit vielen Jahren die Texte der Autorinnen und Autoren der NOVAcura und zieren die Covers der Bücher im Hogrefe Verlag. In seinem Vortrag lüftete er so manches Geheimnis eines guten Bildes und regte zur Nachahmung an. Aus der Biografie lernen heißt, aus Fehlern zu lernen. Das gilt auch für unsere Arbeit in der Redaktion: Am Schluss der Tagung würdigte Jürgen Georg humorvoll den Wert der achtsamen Korrektur und den unverwechselbaren Beitrag der Enten an der Edukation der Patienten.

Wir danken Ihnen für das stete ungebrochene Interesse an unserer Fachzeitschrift und Ihre so wertvollen Rückmeldungen. Unser Ansporn für die NOVAcura ist Ihre Arbeit und Ihr Engagement für eine gute Pflege.

Ihre Herausgeber der NOVAcura

Barbara Müller, Eveline Kühni & Jürgen Georg

 

 

Fachmagazin NOVAcura

Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung

Hier die NOVAcura entdecken

Von Profis gemacht – für Profis geschrieben: die NOVAcura ist die Fachzeitschrift der Pflege aus der Schweiz, im Dienste der behinderten, alten und hochaltrigen Menschen, ihrer Angehörigen und den professionellen Pflegenden – und das zehn Mal jährlich. Ambulant oder stationär – theoretisch oder praktisch – fachspezifisch oder allgemein: unsere Autorinnen und Autoren greifen jeden Faden auf und verknüpfen ihn in den Rubriken wie Palliative Care, Pflege zu Hause, Bildung, Dementia Care. Wo rauchen die Köpfe? Wo schlägt das Herz?

Klick ins Heft

Sehen Sie sich hier die Vorträge als Video an

 

 

Geprägtes Leben: Welche Faktoren prägen die Biografie eines Menschen?

Diana Staudacher

Freie Publizistin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Universitätsspitals Zürich und der Fachhochschule St. Gallen

Familienorientierte Pflege (BAIA)

Barbara Preusse-Bleuler

Pflegefachfrau, MScN, Dozentin an der ZHAW Gesundheit

Verzeihen und vergeben – Wege zum inneren Frieden oder reine Überforderung?

Pasqualina Perrig-Chiello

Entwicklungspsychologin und emeritierte Honorarprofessorin der Universität Bern

Biografie ist keine Linie – Plädoyer für eine Auf- und Umbruch-Kompetenz

Lukas Niederberger

Theologe, Autor und Referent

Bildgestaltung in der Fotografie

Martin Glauser

Fotograf

Pati-Entengeschichte

Jürgen Georg

Pflegefachmann, -lehrer und -wissenschaftler, MScN, Lektor beim Hogrefe Verlag