Diagnostik bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

Beschreibung

Weltweit wachsen mehr als die Hälfte aller Kinder mehrsprachig auf, bedingt durch die Mehrsprachigkeit der Gesellschaft an sich oder durch Migrationsbewegungen. Dass es beim Erwerb einer Zweitsprache zu Schwierigkeiten kommen kann, ist selbstverständlich. Dies gilt insbesondere für die 5-7% der Kinder mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen. Um diese Kinder rechtzeitig erkennen und behandeln zu können, ist eine reliable und valide Diagnostik nötig. Die meisten der verfügbaren Instrumente sind jedoch lediglich für die deutsche Sprache konzipiert und somit für die mehrsprachig aufwachsenden Kinder nicht geeignet. In den letzten 5 Jahren gab es in der Logopädie/Sprachheil-pädagogik Bestrebungen, Tests zu entwickeln, die es erlauben, fremdsprachige Kinder zuverlässig abzuklären.

Inhalte

Auf Grundlage aktueller Erkenntnisse aus der Forschung zum Spracherwerb von mehrsprachigen Kindern mit und ohne Sprachentwicklungsstörungen werden geeignete und ungeeignete Vorgehensweisen in der logopädischen Diagnostik erörtert und diskutiert. Gemeinsam erarbeiten wir Kriterien, die in der Diagnostik bei mehrsprachigen Kindern eine besondere Rolle spielen. Nach einem Überblick über aktuell existierende Verfahren (CITO, ESGRAF-MK, SCREEMIK 2, SCREENIKS, SFD) wird das Instrument LiSe-DaZ vertiefend vorgestellt (Konzept, Durchführung und Fallbeispiele). Ebenso soll die Prozessdiagnostik (Dynamic Assessment) erläutert werden, die einen neuen Trend in der Sprachdiagnostik darstellt. In diesem Zusammenhang lernen Sie das SET 5-10 näher kennen.

Testverfahren:

 

Ihr Referent

M.A. Christoph Till studierte Heilpädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Aktuell arbeitet er als Diplom-Assistent am Departement für Sonderpädagogik an der Universität Freiburg (CH) in der Abteilung Logopädie. Seine Forschungsschwerpunkte liegen bei semantisch-lexikalischen Störungen bei Kindern, Sprachstörungen bei mehrsprachigen Kindern, Video-Self-Modeling in sprachheiltherapeutischen Kontexten (Dissertationsthema).

Termine


  • 390.00 CHF (inkl. 8% MwSt.)
    09:00 - 17:00 Uhr
    Diagnostik bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

Zur Anmeldung…

Ort

Testzentrale der Schweizer Psychologen AG
Länggass-Strasse 76
3012 Bern

Details

Teilnehmer:
5 - 15 Personen
Referent
  • M.A. Christoph Till
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der Logopädie, Schulpsychologie, schulische Heilpädagogik und an weitere Fachpersonen, die ihre Kenntnisse im Bereich der Diagnostik von mehrsprachigen Kindern erweitern möchten.